Repräsentativer Stil
Ausgefallene Statik
Vogler

Neubau eines markanten Industriekomplexes

Höchstmögliche Qualität. Das ist das Credo der Vogler GmbH. Es gilt für die eigenen Produkte wie auch für die Räume, in denen sie entstehen. Ein Fertigungskomplex und ein repräsentativer Verwaltungsbau an exponierter Stelle im Lüdenscheider Industriegebiet Heedfeld erfüllen diesen Anspruch. Entstanden ist ein Domizil für Hochtechnologie und gehobene Gestaltung.

Vogler produziert Hochleistungsoberflächen, die unter anderem in der Automobil- und Elektroindustrie eingesetzt werden. Die Verarbeitung der Produkte auf Flächenlackieranlagen erfordern großzügige Fertigungsbereiche mit teils reinraumähnlichen Voraussetzungen. Der mehrteilige Produktionskomplex besteht aus einer 5.600 m² großen Fertigungshalle und einem 1.970 m² großen Logistikbereich. Alleinstellungsmerkmal ist das 65 Meter lange, 15 Meter breite und 25 Meter hohe vollautomatische Hochregallager, in dem 6.400 Paletten gelagert und bewegt werden können.

Das an den Produktionskomplex angrenzende Bürogebäude bildet das Selbstverständnis von Vogler als offenes, innovatives Unternehmen architektonisch ab. Der Bauherr ließ den Artec-Architekten dafür großen gestalterischen Freiraum. Das Team konzipierte einen viergeschossigen Neubau, der die Gesetze der Statik zu umgehen scheint. Als oberer Gebäudeteil lastet ein massiver gläserner Quader auf dünnen, schräg stehenden Säulen. Sie lassen ihn optisch schweben, vor allem am Abend, wenn ein ausgefeiltes Lichtsystem das Bauwerk zum Leuchten bringt. Zwischen den Säulen erstrecken sich Cafeteria und zentraler Eingangsbereich über die erste und zweite Etage. Eine einladende Grünfläche in Form eines Dachgartens verbindet den Verwaltungstrakt mit dem Fertigungsbereich.

Der markante Industriekomplex strahlt Selbstbewusstsein und Eleganz aus. Er zeigt formale Geschlossenheit und jene Transparenz, die in der Philosophie des Unternehmens eingeschrieben ist.

Lichtstark
Das Beleuchtungskonzept setzt die Architektur bei Dunkelheit in Szene.
Optimierte Prozesse
Optimierte Prozesse
durch intelligente Verbindung von Produktion, Logistik und Lager.
6.400 Paletten in 24.375 m³
6.400 Paletten in 24.375 m³
Das vollautomatische Hochregallager sorgt für Produktivität und Flexibilität.
Nachhaltig
Das Energie sparende Gebäude wird zum Teil durch die Wärmerückgewinnung aus Prozesswärme versorgt.
Kurze Bauzeit
Kurze Bauzeit
In nur 15 Monaten stellte Artec den Komplex fertig.
Projektdaten
Bauherr Vogler GmbH & Co. KG
Leistungen Entwurf, Bauleitung und Interieurplanung
Bauzeit 3/2008 – 6/2009
Größe/Fläche Etwa 27.400 qm Grundstücksfläche (gesamt), 10.890 qm Nutzfläche
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Informationen Verstanden